Bin ich Taschen- und/oder Portemonnaie-süchtig? {RUMS #50 und Scharlys Kopfkino Februar14}

Zu viele Taschen? Ja, ganz sicher, aber was soll ich tun? Ich brauche das! Echt!
Deshalb hab ich mir diesmal diese gemacht: (so als Nikolausgeschenk, oder so...)

  • Wie so oft mit eigenem Schnittmuster, falls man das überhaupt so nennen kann
  • So eine Form habe ich mir aus Papier gemacht, das dann zweimal aus Oberstoff und zweimal aus Futterstoff geschnitten.
  • Für die Tasche vorne drauf einfach ein bisschen gekürzt. Dann das Teil aus Futterstoff (grün mit weißen Punkten) etwa 3 cm länger, als das Teil aus Oberstoff (Chevron türkis) zugeschnitten
  • An der oberen Kante die beiden Teile mit Paspel dazwischen zusammengenäht und so umgeschlagen, dass der Futterstoff oben rausguckt. Dazwischen habe ich dann noch eine Kordel gelegt und mit einer Naht an der Paspel entlang gesichert.
    Dieses Teil habe ich dann auf den einen Zuschnitt aus Oberstoff (Jeans - weil ich liebe Jeans) knappkantig aufgenäht.
  • In das hintere Oberstoffteil habe ich eine Reißverschlusstasche eingenäht, denn ich habe mein Telefon gerne geschützt in so einer extra Tasche.
    Außerdem habe ich die Schlaufen mit den D-Ringen hinten eingelassen, das sieht ein bisschen doof aus, weil ich zu faul war den Faden zu wechseln und es genau auszuschneiden ;-)
    Macht aber nix, is' ja nur für mich...

 
  • Meine Umhängetaschen trage ich übrigens alle mit dem selben Gurt,
    denn Gurt nähen finde ich auch doof!
  • An eins der Futterteile habe ich - nach Augenmaß zugeschnitten - eine hochkantige Innentasche genäht, da passen super Stifte, Handcreme und so rein...


  • An das Außen-Vorderteil der Tasche schnell noch (nur Oberkante nicht) eine Paspel, mein Label und ein Stückchen Webband gesteppt...
  • Den Reißverschluss an den Enden mit einem Stück Futterstoff eingefasst, an einer Seite ein Webband drunter genäht und zwischen alle vier Taschenteile genäht.
    In etwa so (bitte betrachte das hier jetzt nicht als "richtige" Anleitung, sowas kann ich nicht schreiben, aber für die, die nähen können ist es ja klar - jetzt sag nicht "nein" ;-) )
  • Dann die jeweiligen Taschenteile (Oberstoff + Futter) Rechts auf Rechts zusammen genäht, dabei die Wendeöffnung vergessen ;-), die ich dann im Futter wieder aufgetrennt habe...
  • Auf Rechts gewendet - FERTIG!


Die Tasche ist flach, ich hatte keine Lust ein Seitenteil einzunähen, aber Taschen mit Seitenteil oder Boden habe ich ja auch schon ein paar, also diesmal eben platt!
Dazu ein passendes Portemonnaie (erst mein 5tes dieses Jahr), welches ich jetzt aber nicht weiter beschreibe, dann wird's a bissl viel, gell!


Die wirklich wunderschönen Bio-Stoffe habe ich von Mona (Mokinds Basics heißt ihr Materialshop).
Aus denen ich ihr diese Markttasche genäht habe:


Und weil ich ja von diesem auch-unbedingt-haben-will betroffen bin, musste ich mir daraus natürlich auch was nähen!

Und beim RUMS #50 gibt es wieder unzählige, tolle, kreative Teile zu bewundern, das lass Dir nicht entgehen!

Liebe Grüße,
Jana

Kleiner Nachtrag vom 03. Februar 2014:

Eben habe ich bei Scharly Klamotte (die Frau, die so gerne "*knutscha" verteilt) ;-)
ihr Kopfkino entdeckt. Ich hatte gleich mal ein bisschen Kopfkino und dachte "...neee, das kann ja jetzt nix schlimmes sein, oder?"
Ist es auch nicht :-) es ist eine ganz tolle Idee mit einem lustigen Namen, passt zu mir! Da mach ich mit!
Guck mal: Kopfkino Februar14

Ich geh nach Düsseldorf!


Der HOMEMADE-Winterbazar ist
am 7. und 8. Dezember
im boui boui bilk
an der Suitbertusstraße 149 in 40223 Düsseldorf.

boui boui bilk klingt so lustig, dann wird es das sicher auch!

Ich hab alle meine ambaZamba-Sachen dabei,
deshalb bleibt mein DaWanda-Shop leider über's Wochenende geschlossen!

Komm, wenn Du kannst!
Ich freu mich drauf!

Liebe Grüße,
Jana

P.S. Und wer nicht kommen kann, der kommt dann halt
am 21. und 22.12 nach Bonn ins Brückenforum!


TO DO {Caravan Makeover #6}

Tja und da war nun der Herbst - dunkel und kalt.
Da bleiben Mann und Frau im Haus und machen eine Liste...


  • Acht Polster beziehen

    Wir haben 10 Meter roten Stoff gekauft und die alten Polster mit mach-dass-das-nicht-mehr-stinkt-Spray mehrfach eingesprüht und jetzt im Haus gelagert.
  • Interieur von Klebefolie und Funier befreien, schleifen und lackieren

    Einige Meter Folie sind schon runter - ih-bah-pfui-Arbeit ist das.
    Die Schränke und Türen sollen dann mal weiß werden.
  • Wände streichen

    Einer der Vorgänger hat die Wände mit Dispersionsfarbe pipigelb getüncht.
    Bei uns sollen auch die Wände weiß sein.
  • Küche planen, aussuchen, einbauen

    Da wir jede Menge Gewicht eingespart haben, u.a. durch das Entfernen der Heizung und ein paar anderer überflüssiger Dinge, haben wir vor eine normale Küche aus unserem Lieblingseinrichtungshaus einzubauen. Die alte Küche ist schon Geschichte.
  • Schranktüren reparieren, nachbauen, einbauen, streichen

    Nicht alle Türen sind noch da und nicht alle, die noch da sind funktionieren noch. Am End' sollen alle schön, frisch, funktionstüchtig und weiß an ihrem Platz sein.
  • Boden entfernen, Neuen verlegen

    Aber erst mal ausdiskutieren welcher Belag denn nu' rein soll.
  • Tische restaurieren

    Die Mechanik (ein abklappbares Tischbein und eine Wandbefestigungsschiene) unter der alten Tischplatte soll frisch lackiert an eine neue Platte geschraubt werden.
  • Drittes Dachfenster austauschen

    Zwei Fenster hat mein Mann ja schon getauscht und das ist so schön hell jetzt im WoWa, dass das dritte auch noch soll.
  • Schrank praktisch einrichten

    Der ist ja nun leer und durch den Wegfall der Heizung ist da noch mehr Platz drin, jetzt muss er nur noch eine sinnvolle Unterteilung kriegen.
  • Das was drin bleibt

    So Dinge, wie Tassen, Teller, Besteck und Co, sollen immer im WoWa bleiben. Auch ein paar Campingstühle mit Tisch, eine Hängematte, ein bisschen Boardwerkzeug, Verlängerungskabel, Lappen, Küchenhandtücher etc. Das muss zum Teil noch angeschafft werden, mal sehen ob ich schönes Camping-Geschirr finde...
  • Dekoration

    Und ich so: YEAH!
    Kissen, Decken, Vorhänge, Bettwäsche, Topflappen (wozu?), Blümchen, Tafel, Bilder, Klorollenhut, Krimskrams, Regälchen, Utensilos, Himpelchen und Pimpelchen und was sonst noch rein passt :-)
Wie immer kommt sicher noch was dazwischen, aber so grob ist es das, was noch zu tun ist.
Den Winter möchten wir für die Auswahl und das Besorgen der benötigten Dinge, für's Nähen der Polsterbezüge und der Deko und die Planung der ersten Urlaubsreise nutzen!

Jetzt aber noch ein paar Bilder, muss ja was zu gucken geben:


Hier war die Küche.
Das Ding da ist der Radkasten, ich find den ja unpraktisch, aber mein Mann meint der muss da so... ;-)







Hat TÜV und ist angemeldet. Ich wollte ja
SU TN 4500 (Modellbezeichnug), war aber nicht mehr frei, dann hab ich das Baujahr genommen.






Aufräumen fällt erst mal aus im Wohnwagen.
Ob mein Mann damit den Durchblick behält?






Die Folie ist ab, sieht fast aus wie neu ;-)











Wir möchten gerne solche Aufkleber sammeln, weil's irgendwie kultig ist. Nur hab ich keine Ahnung wo es sowas gibt, hab ich noch nie irgendwo zu kaufen gesehen. Im Internet hab ich gar nichts gefunden...
Hast Du einen Tipp, wo ich sowas kriegen kann?






Ich bin gespannt, ob wir Ostern schon mit Wohnwagen reisen ;-)
Was sind Deine Urlaubspläne für 2014?

Liebe Grüße,
Jana

Des Sonntags unschöne Seite

Heute war ich - spießig wie ich bin - mit meiner family zum Sonntagsspaziergang im Siebengebirge.
Wiki weiß viel über dieses Gebirge, falls Du's auch wissen magst...

Das Wetter war trüb, so deprimierend trüb, weißt' schon, gell.
Da ich aber einen neuen Fotoapparat habe, wollte ich trotzdem Fotos machen.


Hier also mein Ugly-Sonntag:

So viele wollen auf den Drachenfels. Warum? Da ist es NICHT schön!

 Frei-Bad

Der Baum hat das nicht gewollt - da bin ich mir sicher!

Müll ist auch ugly, war aber kaum zu finden, bis auf die zwei da.

Ein modischer Fauxpas :-)

Gruselig dunkel da drin...
 ...und im umliegenden Gelände, fand ich das:
Mensch oder Tier? Ich kenn mich da nicht aus...

Die schönen Zeiten sind lang' vorbei!


Ob die noch brennt?

Und das ist der höchste Berg Hollands! Auch nicht schön!

Zum anschließenden Spießernachmittagskaffee hab ich dann mal angefangen ganz spießig was Schönes zu Häkeln, dann war's auch wieder gut!


Das wird übrigens kein Weihnachtsdeckchen, sondern ein Kissen für den Wohnwagen! :-)

Liebe Grüße,
Jana

Beliebte Posts