Mein Tisch ist blau {RUMS #5/14}

Neulich war ich mit meinem Mann beim Biber-Baumarkt einkaufen.
Dort fand ich diese wunderbare Farbe (die, wenn ich nicht im Spiel bin, natürlich nicht auf dem Boden liegt)...


...und beschloß: der unansehnliche (eigentlich sogar hässliche) weiße Esstisch
wird blau - taubenblau - oder eher turnmattenblau!


Dafür brauche ich:


Übrigens lasse ich den Lack in der Lackierwanne immer eintrocknen, man kann ihn dann einfach abziehen. Auspülen macht wesentlich mehr Arbeit und verschwendet Wasser!


Also mal eben Lackieren. :-)
Zuerst schleife ich den weißen Lack ordentlich an. Dafür nehme ich den Schleifklotz und klemme Schleifpapier ein, denn auf die Schleifmaschine habe ich keine Lust. Dann müsste ich ja den Tisch raustragen, weil's staubt wie Sau und es ist laut und danach vibrieren meine Hände immer so.

Schleifen ist nicht lustig...

Dann feucht abwischen, trocknen und los geht's!


Da ich Acryl-Lack verwende, kann ich schon nach 30 Minuten den zweiten Anstrich machen.
Vor dem Dritten schleife ich nochmal leicht an, eigentlich macht man das nach jedem Lackiergang, aber ich bin ja kein Profi :-)
Beim Auftragen des Lacks achte ich immer darauf gleichmäßg und mit wenig Druck zu rollen, das gibt ein ganz gutes Ergebnis.

Während der Tisch noch ein bisschen trocknet, zerrolle ich ein paar alte Jeans zu Quadraten.


Aus diesen patchworke und nähe ich zum neuen Blau passende Sitzkissenbezüge, denn die alten gehen gar nicht mehr!
 

Ich mag die Schattierungen der alten Jeans.
Der Dosenlampen haltende Stock hat noch schnell ein paar passende Kringel gekriegt...
uuund FERTIG!


Zwar sitzen an diesem Tisch auch meine drei Männer, aber es interessiert sie nicht so sehr, welche Farbe der Tisch und die Sitzbezüge haben, deshalb darf es auch zu RUMs, denn ich hab's nur für mich gemacht!

Liebe Grüße + lackier mal was!
Jana

P.S. Die Stühle mag ich so gar nicht, aber Stühle abschleifen ist... naja, also dafür bräuchte ich ja auch viel Zeit und... also... nee! Irgendwann kaufen wir mal Schöne!

And the winner is...


lichen Glückwunsch Katharina!
Die Gürteltasche gehört Dir!


Ich wünschte ich könnte mit ins Päckchen,
denn es geht nach Franken - meine eigentliche Heimat!

Allerliebste Grüße dahin und ade!
Jana

lichen Dank Allen, die teilgenommen haben, aber leider kein Glück hatten...
So bei 777 "Gefällt mir"-Klicks mache ich dann wahrscheinlich die nächste Verlosung!


Danke für 555 Facebook-Likes {Gewinnspiel}

Nuuuu is' es soweit!

 
Yeah! Jippie! Juhu! Whoohoo! Jubel! Applaus! Yeehaw! Wow!


Vielen herzlichen Dank liebe "gefällt mir" Klicker auf meiner Facebook-ambaZamba-Seite!
555 ist ja echt 'ne Menge - unglaublich!
Ich freue mich, dass Ihr alle da seid und hoffe Euch immer (oder manchmal zumindest) gut zu unterhalten! Danke für Eure Kommentare und Likes! Danke für sehr viel Spaß, den ich mit Euch, wegen Euch und durch Euch habe!


Und weil das alles so toll ist, verlose ich auf vielfachen Wunsch
(hier das Umfrageergebnis)
eine ambaZamba-Gürteltasche


Näheres zu dieser Tasche kannst Du Dir in meinem DaWanda-Shop ansehen.

Alles was Du tun musst ist hier bis spätestens 26. Januar. 2014 um 23.59 Uhr einen Kommentar hinterlassen!
(Ich freue mich, wenn Du mein Gewinnspiel auf Facebook teilst, das ist aber kein Muss)
Außerdem musst Du mindestens 18 sein und eine Adresse in Deutschland haben.
Per random.org lose ich dann aus!

Viel Glück und bleib' mir gewogen!
Jana




Den Best Blog Award...

... hat Anna von schwarzweiß & kunterbunt an mich weitergereicht.


Ganz lichen Dank dafür!
 Ich freue mich, dass Du meinen Blog gefunden hast
und ihn für Award-würdig hälst!

"Best Blog Award"? Naja, bisschen hochtrabender Name für einen Kettenbrief. ;-)
Macht aber nix, passt zu meinem oft nicht so ernsten Blog!
Ursprünglich kommt die Idee wohl aus Spanien und man musste 20 Blogs nominieren.
Wie dann ein Gewinner zustande kam, hab' ich auf die Schnelle nicht raus gefunden.
Später musste man dann an 10 Blogs weitergeben...
Ich muss ihn nur einfach an zwei Blogs weiterreichen ;-), 11 Fragen beantworten und mir 11 weitestgehend neue Fragen für die Nächsten ausdenken.
Kann offensichtlich jeder machen, wie er mag.
Ich finde es lustig und freue mich über die Fragen, deswegen mache ich mit!

Anna fragt:

1. Tee oder Kaffee?

KAFFEE, den ganzen Tag und abends bei Licht!
Ich trinke etwa 10 Tassen am Tag und die letzte so gegen 21 Uhr.
Schlafprobleme habe ich nicht :-)
Und eine Tasse grünen Tee trinke ich auch (fast) täglich.
> 0:49 Uhr, ich tapse in die Küche und hole das Teetrinken nach <

2. Gibt es Erinnerungen aus Deiner Kindheit/Jugend, die Du mit irgendwelchen Gerüchen assoziierst? 

Ja nee, irgendwie nicht. Irgendwie schade. Oder habe ich es nur irgendwie vergessen?
> 0.58 Uhr, ich esse einen Toast zum Tee, aber auch der Geruch erinnert mich nur an Toast, nicht an meine Kindheit <

3. Wenn Du ein Stoff wärst, wie würde er aussehen?

Vermutlich wäre es ein Dark Denim.
Praktisch, robust, kein Schnickschnack.
> 1:06 Uhr, ich bestreue einen weiteren Toast mit Zucker und mache mir Sorgen, wie lange mir meine neue Jeans wohl passen wird <

4. Wenn Du eine Charaktereigenschaft von Dir gegen eine andere eintauschen könntest, welche wäre das?

Oh - ich bin faul und feige, wäre aber lieber mutig und multitaskingfähig.
> 1:10 Uhr, ich genieße den Toast, meine Jeans ist mir egal <

5. Welchen Traum würdest Du Dir gerne erfüllen?

Nur einen? Hmmmm...
Ich hätte gerne einen alten Zirkuswagen, so einen riesigen Holz-Anhänger mit Veranda und Treppe und Erker, wunderbar muckelig, praktisch und gemütlich umgebaut. Und dazu ein Grundstück und da dann wohnen! A Draum!
> 1:14 Uhr, Toast und Tee sind alle <

 6. Was hast Du immer dabei wenn Du raus gehst?

Ganz klar, mein Telefon. Also zumindest, wenn ich ohne meine Familie unterwegs bin. Wenn sie alle bei mir sind, brauch ich es nicht ganz so dringend. ...aber schon auch :-)
Na und meine Schlüssel, ein bisschen Geld und meinen Notfall-Zyklopen :-)

7. Was ist in Deinen Augen vollkommen überflüssig?

Bügeln.
Ausnahme: Hemden und meine Näharbeiten. Da ist es absolut nötig!

8. Was ist für Dich ein perfekter Tag?

Ich finde nichts perfekt, irgendwas ist immer.
Mal abgesehen von Urlaubstagen, mag ich aber am liebsten Sams- und Sonntage.
Und dann am besten so:
Ausschlafen, Familienausflug, nur mäßig warm, ein bisschen Sonne, am liebsten auch ein bisschen Regen, Picknick, jede Menge ulkige Sachen quatschen, lecker essen, viel Kaffee, Besichtigung, Sachen sammeln, fotografieren, einen guten Film gucken und selbstgemachte Pizza essen...
Oder mit Freunden stundenlang (den ganzen Tag) beim Frühstück in unserer Küche sitzen und kein Ende finden, das ist auch fast perfekt!

9. Wärst Du gerne unsterblich?

Oh ja!
Zum einen, weil ich so viele Ideen habe, die ich alle noch umsetzen möchte. Und es kommen ständig Neue dazu. (Dazu wäre ich dann gerne fit und gesund!)
Und zum anderen, weil ich letztes Jahr meine Eltern im Alter von 65 und 66 beide durch Krebs verloren habe, das macht mir Angst...

10. Hast Du schon mal einen Wettbewerb gewonnen?

Nö, aber ich kann mich auch gerade an nur einen erinnern, an dem ich innerhalb der letzten 10 Jahre teilgenommen habe :-)

11. Welche drei Adjektive beschreiben Dich am besten?

Also entweder:
Gelassen, kreativ, lustig
Oder:
Inkonsequent, faul, naiv
Oder:
Soziophob, unordentlich, laissez faire
Ich nehm' das erste! gelassen - kreativ - lustig!

fertig! :)


Und hier meine 11 Fragen, die ich an ___ und ___ samt dem "Best Blog Award" weiterreiche:
(tja, an wen? Ich hab ein bisschen rumgefragt, aber keiner möchte den Award haben. Vielleicht Du? Schreib mir das einfach in den Kommentar, dann kriegst Du ihn!)

Das wären die Fragen gewesen:
1. Kannst Du mit ein paar Worten beschreiben, was bloggen für Dich ist?
2. Sammelst Du etwas?
3. Wo möchtest Du unbedingt mal hin?
4. Über was ärgerst Du Dich immer wieder?
5. Bist Du Langschläfer oder Frühaufsteher?
6. Hast Du ein Traumauto?
7. Wen möchtest Du mal treffen und warum?
8. Was möchtest Du mal machen, wenn Du endlich Zeit (oder Geld) dafür hast?
9. Hast Du ein Paar/paar Lieblingsschuhe und magst ein Foto dazu zeigen?
10. Was muss mit auf Deine Reisen, mal abgesehen von Zahnbürste und dem Üblichen.
11. Diese Frage nehme ich mit: Welche drei Adjektive beschreiben Dich am besten?

Ganz schön viel Arbeit war das jetzt - hmmm umsonst?
Ich veröffentliche das jetzt einfach mal, was soll's?! ;-)
Damit's nicht ganz sinnlos war, kommt hier ein bisschen Werbung in eigener Sache:

http://de.dawanda.com/shop/ambaZamba
http://de.dawanda.com/shop/ambaZambahttp://de.dawanda.com/shop/ambaZamba



Sei nicht immer ernst!
Liebe Grüße,
Jana



Das Ei - ein 365 Tage Projekt

Erst wollte ich einen Jahresrückblick schreiben und habe mich an zwei Tagen auch schon viele Stunden damit beschäftigt, um dann für mich festzustellen:
Ich möchte nicht auf 2013 zurückblicken, ich guck lieber was 2014 so bringt!

Aber ich wünsche Dir auf jeden Fall ein superlustiges, glückliches und erfolgreiches Jahr 2014!

Dieses Jahr habe ich - wie immer - ganz viel vor und ich gehe es - wie immer - planlos an...
Naja fast, ich habe mich da wie ein Lemming mitreißen lassen von dem 365-Tage-Projekt des flow Magazins, das ich noch nicht mal selbst besitze und auch noch nicht gelesen habe, aber geheime Facebook-Gruppen halten mich auf dem Laufenden ;-)

So habe ich mir für dieses Jahr vorgenommen jeden Tag ein Ei (irgendwo hin) zu legen und Dich mit Ei-Fotos zu unterhalten. Mal sehen an wievielen Tagen mir das gelingt.
Vorerst lege ich das Ei nur im Haus, ich muss mich erst mal dran gewöhnen und ich brauche erst noch ein unkaputtbares Gips-Ei, bevor ich mich in die Öffentlichkeit traue ;-)




8. Januar - 6 Bio-Eier
Handyfoto
(da das Bild so schlecht ist, wird es mir leicht fallen mich zu steigern - Motivation!)

Keine Sorge, ich schaffe sicher keine 365 Ei-Fotos und ich blogge das Eierlei auch nicht jeden Tag. Das wäre zu viel für uns alle! Mal schauen, wie ich es gestalte. Zusammenfassung + Collage oder so, vielleicht einmal die Woche oder auch nur einmal im Monat?

Noch mehr Projekte kannst Du Dir in der offenen Facebook-Gruppe 365 Tage Projekt 2014 anschauen!
Hast Du auch ein 365-Tage oder 52-Wochen oder 12-Monate oder 1-Jahres-Projekt?
Schreib mir doch einen Kommentar :-)

So dann, auf in ein erEIgnisreiches Jahr!

Liebe Grüße, Jana

Beliebte Posts